Komp-A-S präsentiert auf der Jahrestagung Zentrum Ideenmanagement 2016

Gepostet von am Mrz 7, 2016 | Keine Kommentare

Komp-A-S stellt sich vor. Der Bundesarbeitskreis InCaS (Intellectual Capital Statement) des IBWF Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung e.V. präsentiert die Komp-A-S Methode auf der ZI-Konferenz 2016.

Zentrum Ideenmanagement

Zentrum Ideenmanagement

Gerd Zillmer, B│O│A GmbH, und Herr Joachim Berendt, BERENDT & PARTNER Unternehmensberatung, nahmen für den Bundesarbeitskreis und den IBWF an der zweitägigen Veranstaltung teil. Themen der Veranstaltung waren:

  • Arbeitswelt 4.0 als neue Herausforderung für das Personal
  • Führung in der digitalisierten Arbeitswelt
  • Design Thinking: Besser vernetzt denken
  • Übungen und Fallbeispiele mit einem aktiven Feldversuch

Weitere Höhepunkte waren die Best-Practice Beispiele. Der Bundesarbeitskreis des IBWF präsentierte die Ergebnisse einer Umfrage, die er vor der Veranstaltung bei den Teilnehmern durchgeführte. Aufbauend auf der Gallup-Studie, die die Mitarbeiterbindung misst, wurde die Mitarbeiterbindungen der teilnehmenden Unternehmen ermittelt und vorgestellt.

Die Teilnehmer "Best-Practice Komp-A-S" sammelten Gründe für nicht ausreichende Mitarbeiterbindung und diskutierten über Lösungen. Im Mittelpunkt standen die Auswirkungen geringer Mitarbeiterbindung auf die Leistungsbereitschaft und Kreativität (Ideenbeiträge) sowie die negativen betriebswirtschaftlichen Auswirkungen.

In diesem Zusammenhang präsentierten die Herren Berendt und Zillmer die Hintergründe des Mitarbeiterverhaltens. Ein nicht zufriedenstellendes Handeln der Mitarbeiter kann nur über eine Veränderung der Einstellung erfolgen. Diese wird aber geprägt von den Erfahrungen der Mitarbeiter, womit die besondere Bedeutung einer qualifizierten, zielorientierten und individuellen Führung deutlich wird.

Die Komp-A-S Methode bietet den Unternehmen ein gesamtheitliches Managementinstrument. Aufbauend auf Vision, Strategie und Zielen, werden mit den Mitarbeitern Schwächen und Stärken-Profile erarbeitet, die sich auf die Unternehmensfaktoren Mensch, Unternehmensbeziehungen und Strukturen/Prozesse beziehen. Die quantitativen, qualitativen und strukturellen Auswertungen ergeben detaillierte Erkenntnisse darüber, welche Einflussfaktoren für die Unternehmensfaktoren erfolgskritisch sind.

Darüber hinaus wird ein Wirkungsnetz erstellt, das aufzeigt, wie die unterschiedlichen Einflussfaktoren sich bei Veränderung gegenseitig beeinflussen. Mit diesem Verfahren werden diejenigen Einflussfaktoren ermittelt, die die größte Wirkungsintensität in jeweils unterschiedlichen Wirkungszeiträumen haben.

Hieraus werden extrem zielfokussierte Maßnahmen abgeleitet. Im Rahmen einer dynamischen Simulation, werden die Maßnahmen in das Wirkungsnetz integriert und erneut die jeweilige Wirkungsintensitäten und Wirkungszeiträume ermittelt.

Kein anderes uns bekanntes Instrument ermittelt die Maßnahmen so valide und effizient. Gleichzeitig schafft Komp-A-S eine neue Qualität von Entscheidungssicherheit, Dokumentation und strategischer Unternehmensausrichtung.

Ein Kompetenz-Team stellt dabei den abteilungs- und/oder bereichsübergreifenden Wissenstransfer sicher. 

(C) IBWF InCas

© Bundesarbeitskreis InCaS des IBWF

Kernelemente der Komp-A-S Methode

  • Zielfokussierung
  • Wissenstransfer der Mitarbeiter (Abbau von Silodenken)
  • Quantitative, qualitative und strukturelle Bewertung
  • Dynamische Simulation der Einflussfaktoren
  • Dynamische Simulation der geplanten Maßnahmen
  • Maßnahmen mit größter Wirkungsintensität auf das gewünschte Ergebnis
  • Alle Maßnahmen in Ihrer Wirkung quantitativ messbar

Zwei Teilnehmer hatten die Methode bereits eingesetzt und bestätigten die überragenden Ergebnisse.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

  • j.berendt@komp-a-s.com
  • g.zillmer@komp-a-s.com


Saarbrücken, den 7.März 2016
Joachim Berendt
____________________________________

Der Autor ist Mitglied des Bundesarbeitskreis InCaS des IBWF und zertifizierter Komp-A-S Moderator.

Er ist Inhaber der Unternehmensberatung BERENDT & PARTNER, Saarbrücken, Partner bei Berendt Rach & Partner Personalentwicklung GbR, Mömbris, und Initiator und Gründungsmitglied der „Offensive Mittelstand – Gut für das Saarland“. Nach 12 jähriger Tätigkeit als Vorstand und Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen berät er als ausgewiesener Experte seit 2004 den Mittelstand in Unternehmenskultur, Wissensmanagement und Personalentwicklung. Er verfügt über 22 Jahre Erfahrung als Aufsichtsrat, lehrt an mehreren Hochschulen und ist Mitglied der Akademie für neurowissenschaftliches Bildungsmanagement. Sein Beratungsunternehmen Berendt & Partner ist für seine Qualitätsberatung von Fachverbänden und vom TÜV Süd nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*